[wp-svg-icons custom_icon="HormonYogaZentrumMuenchen" wrap="i"] Hormonyoga-Workshop „Connect with your Ovaries“ am 24. September

Hormonyoga-Workshop „Connect with your Ovaries“ am 24. September

Die Eierstöcke liegen seitlich an beiden Seiten der Gebärmutter. Als Teil der Fortpflanzungsorgane enthalten sie die Eizellen und geben sie an die Eileiter ab. Ovarialzysten und das polyzystische Ovarialsyndrom gehören zu den häufigsten Erkrankungen der Eierstöcke. In der Menopause kommt der Ovarialzyklus zum Erliegen. Hormonyoga original nach Dinah Rodrigues aktiviert und balanciert die Hormonproduktion in den Eierstöcken, der Hypophyse, der Schilddrüse und den Nebennieren. Bei der tibetischen Energielenkung als Teil der Hormonyogapraxis liegt der Fokus auf den endokrinen Drüsen, zahlreiche Frauen berichteten, erst mit Hilfe der Hormonyoga-Praxis ihre Eierstöcke bewusst wahrnehmen zu können. Antistress-Übungen helfen dabei, ein entspannteres Verhältnis zum eigenen Körper zu entwickeln.

Samstag, 24. September
Hormonyoga-Workshop für Frauen mit hormonellen Schwankungen, menopausalen Beschwerden, Kinderwunsch und präventiv ab Mitte 30
09:30 Uhr bis 12:30 Uhr
Kosten: Euro 65,00