[wp-svg-icons custom_icon="HormonYogaZentrumMuenchen" wrap="i"] Neuer Hormonyoga-Kurs ab 13. September

Neuer Hormonyoga-Kurs ab 13. September

Spaziergänge am Strand oder im Wald, entspannende Me-Time – für die meisten von uns eher die Ausnahme als heilsames Ritual im Alltag. Viele Frauen haben Dauerstress, das Gefühl ständig in Eile zu sein. Das schadet der Gesundheit massiv und irritiert die hormonelle Balance. Progesteron ist aus Sicht des Körpers mit Fruchtbarkeit assoziiert, es wirkt Ängsten und Depressionen entgegen, ist unerlässlich für das klare Denken. Ebenso wie das Stresshormon Cortisol wird es in der Nebenniere gebildet. Steht der Körper unter Dauerstress, signalisiert das Lebensgefahr, keine Zeit, in der der Körper eine Schwangerschaft für sinnvoll hält. Die Progesteronproduktion wird eingestellt, übrig bleiben Cortisol und Östrogen, die die Fettspeicherung und die anhaltende Stressreaktion begünstigen. Es kann zu Fruchtbarkeitsstörungen, Übergewicht und PMS kommen. Stoffwechselprozesse, Verdauung und Nervensystem sind beeinträchtigt.

Hormonyoga original nach Dinah Rodrigues wird eingesetzt bei allen Arten des hormonellen Ungleichgewichts: niedrige Hormonwerte, Ausbleiben der Periode nach Absetzen der Pille, menopausale Beschwerden, Kinderwunsch, PCO, PMS, Hashimoto, Eierstockzysten, vorzeitige Menopause. Ein Sonnenbad für unsere Hormone!

Hormonyoga-Kurs ab Dienstag, den 13. September
Für Frauen mit unerfülltem Kinderwunsch, hormonellen Schwankungen, vor und in der Menopause, präventiv ab Mitte 30. Mit und ohne Yoga-Vorkenntnisse.
Termine: 13./20./22./27./29. September jeweils von 18:30 Uhr bis 19:45 Uhr
Kosten: Euro 110,00

Da die Übungsreihe sehr anregend auf die Hormone wirkt, wird in folgenden Fällen davon abgeraten: Während der Schwangerschaft und drei Monate nach der Entbindung, bei hormonell bedingtem Brustkrebs, bei größeren Myomen (kleinere verschwinden oft bei der Hormonyoga-Praxis), bei fortgeschrittener Endometriose, nach Operationen nur mit ärztlicher Erlaubnis. Bei Bluthochdruck und Schilddrüsenüberfunktion werden einige Übungen angepasst.

Nach dem Kurs kannst Du die Serie allein zu Hause durchführen. Sie dauert ca. eine halbe Stunde. Am besten Du schaust auch bei unserer offenen Hormonyogastunde am Donnerstag um 18:30 Uhr vorbei, um Deine Technik zu verbessern.